Vom Azubi zum Profi!
Bewirb Dich jetzt bei uns und werde Teil unseres unschlagbaren und erfolgreichen Teams!


Hallo und Grüß Gott in unserer Firma, der Windschiegl Maschinenbau GmbH, mit Sitz in der Oberpfalz im schönen Bayern.

Unser Chef Martin Höck (links) und unser Fertigungs- und Ausbildungsleiter Daniel Schedl (rechts) begrüßen DICH ganz herzlich auf unserer Azubi-Seite.

Komm auch DU zur Firma Windschiegl!


Um einen besseren Einblick zu bekommen stellen wir Azubis uns DIR kurz vor.

Unsere Auszubildenden 2020

Ihr seht mich ganz links auf dem Bild, mein Name ist Aaron und im September 2019 habe ich meine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker bei Windschiegl begonnen. Während meiner Schulzeit konnte ich bereits ein Praktikum hier machen. Da merkte ich gleich, das macht mir Spaß. Zudem kann ich meine Ausbildung am Wohnort ausführen. Die nächsten Lehrjahre will ich mich weiterentwickeln und meine Ausbildung erfolgreich beenden. Ein großes Ziel für mich wäre die Meisterprüfung.

Zweiter von rechts, das bin ich, der Tristan, aktuell bin ich im 2. Lehrjahr. Durch meinen Vater kam ich schon als Kind mit dem Beruf „Zerspanungsmechaniker“ in Kontakt. In der Schule merkte ich gleich, dass mir die Arbeit mit Metall liegt und großen Spaß macht. Während eines Praktikums bei Windschiegl wurde mir schnell bewusst, dass ich diesen Beruf erlernen will. Mein Tag gestaltet sich ganz nach dem Motto: Die Späne müssen fliegen! Eine erfolgreiche Ausbildung, Weiterbildung im Beruf und einen Abschluss als Techniker oder Meister sind meine nächsten Meilensteine.

Grüß dich, mein Name ist Maximilian, ich bin auf dem Bild der 3. von links. Bei meiner Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker bin ich gerade im 2. Lehrjahr. Die Arbeit mit Metall gefiel mir schon immer. Durch meinen Onkel lernte ich den Beruf kennen und das Interesse stieg. Speziell der Umgang mit den CNC-Maschinen hat mich noch mehr dazu bewegt mich für diesen Ausbildungsberuf zu entscheiden. Erfolg hat 3 Buchstaben: TUN! Mein Spruch für die Ausbildung. Die erste große Zielsetzung ist der Gesellenbrief, aber auch eine ständige Weiterentwicklung, um auf dem Stand der neuesten Technik zu sein.

Ich bin der Gabriel, zweiter von links und mache momentan meine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker im zweiten Lehrjahr. Das Interesse an Metall war bei mir schnell geweckt, aber auch beim Programmieren merkte ich das es mir liegt. Großen Spaß bereitet mir die Arbeit in der Großteilfertigung. Das ich einen Handwerksberuf erlernen will war mir früh klar, denn das Beste was du werden kannst -> Handwerker. Der Gesellenbrief und somit eine abgeschlossene Ausbildung ist mein nächstes großes Ziel. Eine ständige technische Weiterentwicklung ist für mich selbstverständlich.

Ich bin der zweite Maximilian in der Runde. Auf dem Bild bin ich der 3. von rechts. Die Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker habe ich fast geschafft, momentan bin ich im 3. Lehrjahr. Ich wusste schon immer, dass ich einen Handwerksberuf lernen möchte. Bei einem Berufswahltest wurde mir als Ergebnis der Zerspanungsmechaniker angezeigt. Eine genaue und exakte Arbeit ist mein Ding wozu ich mich auch entschied diesen Beruf zu erlernen. Mein Motto dazu lautet: Das Einzige was zählt, ist der Mann an der Maschine! Eine erfolgreiche Ausbildung sowie eine feste Übernahme bei der Firma Windschiegl sind meine nächsten Ziele. Sollte es möglich sein, würde ich gerne meinen Meisterbrief absolvieren.

Servus, ich bin Emanuel, ganz rechts auf dem Bild. Bei meiner Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker bin ich gerade im 3. Lehrjahr. Ich machte ein Praktikum hier bei der Firma Windschiegl und fand schnell Gefallen an dem Beruf. Die Arbeit an den Maschinen und mit Metall bereit mir sehr viel Spaß. Während des Praktikums konnte ich auch schon meine möglichen Kollegen kennen lernen. Hier bei Windschiegl herrscht ein super Betriebsklima. Auch ich habe einen Spruch der mich in meiner Ausbildung, gewiss auch danach, begleitet: Kein Sieger glaubt an den Zufall. Nach einer erfolgreichen Ausbildung würde es mich sehr freuen hier bei Windschiegl übernommen zu werden. Eine Weiterbildung zum Meister ist für mich ein großes Ziel.